noch "Holländischer Zeidecker 1665 nach WINTER"

Zurück zur Kapitelübersicht auf der Seite Modellschiffe


Schiffsname.

Das Schiffsmodell "HZ" hat keinen überlieferten Namen.
Der Name eines Schiffes wurde im 17.Jahrhundert nicht
in Buchstaben signiert, sondern ergab sich aus der
Darstellung auf dem Heckspiegel.

Zum Beispiel konnte ein Schiff  heißen:
                    - EDAM    oder
                    -WAPPEN VON EDAM    oder auch
                    -DE BUL
weil das Wappen von Edam  einen Stier zeigte.



Einige Historiker vermuten, daß die in niederländischen
Flottenlisten immer  wiederkehrenden Namen

            - PRINS VAN ORANJE
            - DE PRINS VAN ORANJE
            - DE JONGE PRINS     
            - DE PRINS
            - WILLEM VON ORANJE 
            - WILLEM
            - PRINS WILLEM
 
für nur ein Schiff gelten könnten, das nach seiner Bestückung
(Anzahl der Geschütze) mit dem "HZ" identisch sein müsste,
auch Grundmaße und Wappen ähneln .


( SEISS 1994, van WOERDEN 1971, BOSCHNER, G.BRANDT, VREUGDENTILL)



Die Angaben der Flottenlisten aus der Zeit des Oberbefehls
von Admiral DE RUYTER beziehen sich auf:

 -  die 4Tageschlacht Juni 1666 im Kanal,

 - die 2Tageschlacht Aug. 1666 bei Northforeland,
              
 - Zug nach Chatham (Themse/Medway) im Juni 1667,
              
 - Schlacht vor Texel im Sommer 1672,

 - Schlacht vor Texel im August 1673.


 
Im Band "SEEKRIEGSGESCHICHTE" (MEURER 1925) befindet sich
 ein Gefechtsbild aus der 4Tage Schlacht.
 Hier ist rechts im Bild ein niederländisches Schiff mit extrem
 niedrigem Besanmast ohne Bramsegel zu erkennen.
 WINTER äußert in seinem Buch sein Befremden über die
 unverhältnismäßige Kleinheit des dritten Mastes dem das
 Bramsegel fehlt.
             



                                       

                                                                                                 

                                                                                         Weiter zum Kapitel Heckwappen