noch "Holländischer Zeidecker 1665 nach WINTER"


Zurück zur Kapitelübersicht auf der Seite Modellschiffe

Zurück zur Seite 12 "Bilder vom Ergebnis"





Alter Holländischer Zweidecker im Maßstab 1 : 21
Fotografie des Originals von WINTER 1937 ( Heckansicht )





Rekonstruierter Holländischer Zweidecker M 1 : 75

zum Vergleich mit dem Original  ( Heckansicht)




Die herausnehmbaren Unterspiegel sind in zwei Varianten gebaut:

*** auf dem unteren Bild sind die Geschützpforten absichtlich,
abweichend von den WINTER-Dokumentationen, tiefer gesetzt
und in der Größe der anderen Batteriegeschützpforten gebaut,
damit auf dem Batteriedeck die Geschütze auch nach achtern
in Gefechtssituation gebracht werden können.
*** auf dem oberen Bild sind die Geschützpforten, wie in
WINTER-Dokumentationen dargestellt, kleiner und höher eingebaut.
Sie können, wie im WINTER-Schnitt zu studieren ist, so nicht mehr
mit Geschützen bestückt werden, weil sie zu hoch liegen, aber auch
weil der das Batteriedeck zu steil ansteigt.

 
Auf sehr vielen zeitgenössischen Darstellungen haben aber die Achterpforten die
Größe der übrigen Batteriepforten und sind mit großen Kalibern bestückt.

Warum beim HZ eine Abweichung konstruiert wurde bleibt rätselhaft
- vielleicht wegen der Herausnehmbarkeit der Unterspiegel?
Oder wegen der Ästhetik?
Bei beiden Varianten bleibt das Unterschiff in den WINTER-Originalmaßen
nachmessbar völlig unverändert, auch wenn bei den tiefergelegten und
größeren Pforten ein optisch anderer Eindruck entsteht, der durch die
unterschiedlichen Winkel der Kameraachsen noch verstärkt wird.
Mit beiden Varianten kann der Betrachter oder Besitzer des Modells
spielerisch herausfinden, welche ihm besser gefällt oder historisch wahrscheinlicher ist.
 








zurück zum Seitenanfang
Weiter zu den Bildern " Takelage Großmast"