Modellschiffe
Bergbaukarten
Bergbaukunst
Bergmannssprüche
Bergmannssprache
historische Bergwerke


 
Mineralogie

 






Der Bergbau in künstlerischen Darstellungen.
Bergmännische Geduldflasche.
Geduldflaschen sind auch typisch Erzgebirgische bergmännische Bastelarbeiten.

Sie gelten heute als historischer Beleg der standesgebundenen Volkskunst
von Bergleuten.

An den Flaschen ist eine starke Neigung zur technischen Bastelei erkennbar.
Die funktionsgetreuen stark verkleinerten Nachbildungen des Bergwerks zeigen
in allen Details bildhaft erzählende, realistische Darstellungen der historischen
bergmännischen Arbeitswelt.

Geduldflaschen gelten als besondere museale Schmuckstücke.


Ausstellungsstücke in Dresden und Kassel inspirierten mich
zum Bau einer Geduldflasche, die einen Ausschnitt eines
historischen Harzer Erzbergwerkes zeigt.


Beschreibung:

Die verarbeitete Flasche ist ein schweres mundgeblasenes Unikat aus Frankreich.
Sie wurde von mir leer in einem Goslarer Antiquitätengeschäft gekauft;

Das obere Drittel der Flasche ist bogenförmig mit einem 1 mm starken Silberblech
aus einer 1000er Legierung beschlagen.

Die Flaschenmaße betragen:
Gesamthöhe = 23 cm,Breite = 13,5 cm,Tiefe = 7 cm,Öffnung= nur 2,4 cm.

Der Korken steckt in einem 6 x 4,5 x 3 cm messenden schweren Silberknauf,
der von 2 mm starken Silberblech aus einer 1000er Legierung überzogen ist.
Der Knauf trägt oben folgende Gravur:
Ausschnitt des Bergwerksbetriebes auf der 320 m tiefen Grube "Windtgebell"
im Oberharz um 1661.




Der Zellerfelder Markscheider Daniel FLACH fertigte 1661
einen kombinierten Grund-und Saigerriß des Zellerfelder Gangzuges.
Der Riß zeigt dieses Bergbaugebiet von links Westen (Wildemann) nach rechts
Osten ( Clausthal-Zellerfeld) verlaufend. Nach einem Stich von Daniel LINDMEIR
von 1600 ist der Flachsche Riß die zweite erhaltene Darstellung aus der Frühzeit
des Harzer Bergbaues.

Der Riß ist in 12 Abschnitte unterteilt sind.
Die Kartierung der Grube "Windtgebell" befindet sich am Anfang des 8.Abschnittes.





Der Kartenausschnitt zeigt drei typische Betriebssituationen
die originalgetreu in der Geduldflasche dargestellt sind:

Obere Ebene " Untertägige Radstube für Erzförderung,Seilfahrt,Wasserhaltung"

Mittlere Ebene " Hängebank auf Niveau 13 Lachter Förder-und Wasserlösungsstollen"

Untere Ebenen " Erzgewinnung im Strossenbetrieb 140 m unter dem 13 Lachterstollen"






Weiter zur Detail-Beschreibung.




zurück noch oben